Die Deutsche Post will den Verkauf ihres Streetscooters bei Firmenkunden ankurbeln. Dazu setzt der Logistikriese auf das Knowhow der BMW-Tochter Alphabet. Künftig wolle man mit dem Leasinganbieter kooperieren, teilte die Deutsche Post mit.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, der Elektromobilität in den unterschiedlichsten Branchen zum Durchbruch zu verhelfen“, lässt sich Streetscooter-Chef Achim Kampker zitieren. In den Niederlanden vertreibe Alphabet den Streetscooter bereits seit einem halben Jahr. Neben dem klassischen Leasinggeschäft übernimmt Alphabet auch Leistungen wie Werkstatt- und Reifenservice.

Auch an anderer Stelle setzt Streetscooter auf BMW – als Zulieferer. Teilweise fahren die an der RHTW Aachen entwickelten Elektro-Kleinlastwagen mit den Batteriemodulen des BMW i3.

[ngin_facebook vertical=mobility]

Bild: Deutsche Post DHL